über LaKulTurM

Aus der Not eine Tugend machen!

Dieses Motto führte 1998 zu der Idee, die Christuskirche im Dorf Langendreer neben den Gottesdiensten auch für andere Veranstaltungen im Rahmen der Initiative „KulTurM erhalten“ zu öffnen, um auf das Finanzierungsproblem bei der Reparatur des romanischen Kirchturms aufmerksam zu machen.

Seit 1999 werden hier nun Kirchenkonzerte der verschiedensten Art veranstaltet. Im Jahr 2000 wurde ein Kulturausschuss ins Leben gerufen, aus dem 2009 der jetzige gemeinnützige Verein hervorging.

Der Erlös aus den Konzerten ist zur Zeit vor allem für die Erweiterung der Orgel bestimmt, die bei der letzten Renovierung der Kirche 1982 von der Firma Steinmann aus Vlotho gebaut worden ist, allerdings aus Kostengründen nur mit zehn der einst geplanten 19 Register.

In den letzten  drei Jahren konnten mit den Spendengeldern sieben neue Register und das Rückpositiv installiert werden.

Wer an Kirchenmusik, insbesondere mit Orgel, in Langendreer interessiert ist und die Arbeit des Vereins und damit jetzt die Erweiterung der Orgel unterstützen möchte, wird um eine Spende gebeten, da dieses Projekt von der Kirchengemeinde wegen anderer Prioritäten nicht unterstützt werden kann.

Nun fehlt noch das Geld für zwei neue Register, die Restarbeiten und den Anstrich der Orgel.


LaKulTurM ist ein gemeinnütziger Verein, der berechtigt ist, Spendenbescheinigungen für die Steuererklärung auszustellen.